STRAND VOM CLUB NAUTICO IN EL ARENAL

Wir dürfen nicht nur von den schönsten Stränden dieser Insel sprechen, wir müssen auch über die anderen berichten. Natürlich können wir hier keine Empfehlungen geben, aber wir wollen nicht, dass ihr an einem dieser Strände landet ohne es euch nicht mindestens zwei mal überlegt zu haben.

Einer dieser Orte ist ohne Zweifel der bekannte Strand El Arenal an der Playa de Palma, ein –warum auch immer- beliebtes Urlaubsziel vieler Deutscher, die auf die Insel kommen. Viele denken bei El Arenal an einen einzigen, riesigen und langen Strand, aber eigentlich ist es nur ein Abschnitt der Strandpromenade, weit vor dem Ballermann 1, und vor dem soll hier gewarnt werden.

Es ist in drittklassiger Strand mit künstlichem Sand, hartem Boden (es scheint als wäre Zement darunter), dreckigem Wasser, vielen Algen und einem Wellenbrecher, der genau den Teil abtrennt, der dem ganzen seinen Namen gegeben hat: der Club Nautico del Arenal mit seinem Hafen. Folglich ist das Wasser nicht so Kristallklar wie es sein sollte.

Aber auch abgesehen davon, dass die Müllhalde der Bootsabfällen nur wenige Meter entfernt ist, ist sowohl der Strand (Vorsicht vor zerbrochenen Flaschen der Betrunkenen) als auch das Meer (die Leute schmeißen wirklich alles ins Wasser) hier ausgesprochen dreckig. Ich habe zwei Jahre direkt dort gewohnt und kann euch nur empfehlen, ein Auto zu mieten und zu den wirklich schönen Stränden Mallorcas, wie dem Strand del mago oder Es Trenc, zu fahren.

Es gibt also wirklich überhaupt keinen Grund, hier in El Arenal sein Handtuch hinzulegen, es sei denn ihr seid 18 Jahre alt, habt keinen Führerschein und schaut euch gerne die “oben ohne”-Mädchen an. Ach und dann,…achtet auf eure Sachen. Es gibt fast noch mehr Diebe als Dreck.

Schreibe einen Kommentar