Strand Des Morer Vermell

Dieser große Strand von 800 Metern Länge befindet sich nur wenige Meter vom Touristenzentrum Alcúdia entfernt und ist einer der ruhigsten Strände Mallorcas (gerade weil er diese Dimensionen besitzt). Er ist ideal um entspannt im Sand liegend dem Klang der Wellen zu lauschen und dabei völlig das Zeitgefühl zu verlieren.

Auch wenn auf der linken Seite des Strandes einige Hotels stehen, beeinträchtig dies das Strandbild doch nicht besonders. Der Pinienwald und die Felsen auf der rechten Seite wurden intakt gehalten um die Authentizität beizubehalten.

Trotz allem ist der Andrang an Badegästen, angesichts der Größe des Strandes und der angrenzenden Touristenzone, sehr gering.

Die Wasserbedingungen erlauben es kleinen Boote relativ nah an der Küste zu ankern, so ist es nicht ungewöhnlich einige typisch mallorquinische Boote vor der Küste zu sehen, die dort den Tag genießen und den Neid der an Land gebliebenen schüren.

Aber allen, die nicht zu den Glücklichen gehören, die mit einem Boot an diesen herrlichen Strand gelangen oder die ein Apartment in Alcudia gemietet haben, sei gesagt, dass die Verkehrsanbindung einen direkten Zugang zur Urbanisation Morell Vermell erlaubt. Einmal dort angekommen, biegt man rechts ab und kommt auf den kostenlosen Parkplatz der sich auf die Umgebung erstreckt.

Dieser Strand ist es zweifellos wert, sich nach einer Unterkunft auf Mallorca umzusehen. Er bietet Ruhe, kristallklares Wasser und –durch seine Nähe zu Alcudia- trotzdem alle Dienstleistungen; von Meeresfrüchte-Paella bis zum Tätowier-Studio.

 

Strände auf Mallorca: Cala Deia

Ein wenig nördlich, aber ganz in der Nähe des schönen und berühmten Ferienortes Deia befindet sich die renommierte Bucht namens Cala Deia. Der Ort im Norden von Mallorca der dem schönen Strand seinen Namen gibt ist auch eines der großartigsten Dörfer der Insel zumindest wenn es um Charme und Ambiente geht. Viele Prominente und Stars sowohl aus Hollywoods goldenem Zeitalter als auch aus den jüngst vergangenen Jahren haben Deia zu ihrem Lieblings-Ort auf Mallorca gewählt.

Die Cala Deia ist einer der urigsten Strände auf Mallorca, mit kristallklarem Wasser und bizarren Felsen. Ein ausgesprochen fotogener Steinweg wie aus einem Märchen führt an die Bucht, einen kleinen nur ca. 70 Meter breiten Strand, der aber mit zwei ausgezeichneten Restaurants, gut erschlossen ist. Bei einer spektakulären Aussicht kann man hervorragendes, typisch mallorquinisches Essen oder frischem Fisch des Tages genießen. Zu (oder nach) den Mahlzeiten bieten die Strandbars (Chiringuitos) Mojitos und Daiquiris um den Sommer ganz im Chill-Out Stil zu genießen.

Damit ihr alle Fakten kennt, nehmt allerdings bitte zur Kenntnis, dass es am Strand der Cala Deia keine Rettungsschwimmer und kein Aufsichtspersonal -á la Baywatch- gibt und auch keine Sonnenliegen oder Duschen. Bereitet euch also mit dem Wissen um diese Information vor, wenn ihr dorthin fahrt.

 

RUHIGE STRÄNDE AUF MALLORCA: CALA CASTELL

Der Strand der Cala Castell ist ein roher Strand, sowohl wegen der ihn umgebenen Natur als auch durch die Tatsache das man dort eigentlich nie jemanden sieht. Seine Erscheinung ist zweifellos rau, allein durch die Tatsache, dass die Bucht komplett von Felsen umgeben ist. Aber auch der Strand ist felsig und man kann überall auf Steine ​​treten. Ihr solltet also auch mit Schuhen schwimmen gehen, sofern ihr nicht gleichermaßen geschulte Fußsohlen wie die Aborigines habt, die immer barfuß gehen sowohl quer durch den Dschungel, als auch beim Besteigen eines ausbrechenden Vulkan, wie man auf dem Geschichts-Kanal oder Dokumentationen im Fernsehen sieht.

Nur 12 Kilometer von Pollença entfernt ist dies einer jener Strände Mallorcas, die eigentlich nur die Einheimischen kennen. Ein weiterer Grund warum dieser Strand so ruhig ist, beinahe verlassen wirkt und daher fast düster erscheint ist, das er nicht leicht zugänglich ist, jedenfalls nicht mit dem Auto. Ihr müsst nach Cala Barques fahren und von dort aus zu Fuß in einer geraden Linie über den Pas de Pescadores, der direkt an diesem privilegierten Strand führt. Habt ihr noch nie von eurem eigenen privaten Strand geträumt? Jetzt könnt ihr ausprobieren, wie es sich anfühlt. Er gilt auch als einer der FKK-Strände von Mallorca.

 

Die schönsten Strände Mallorcas: Cala Agulla Beach

Die meisten von euch werden dies hier lesen, weil bald die langersehnten Ferien anstehen und ihr dieses Jahr endlich nach Mallorca fliegt, oder vielleicht kommt ihr auch zum zweiten oder zum „zigsten“-Mal hierher. Verständlicherweise, denn Mallorca ist ein Paradies und als solches hat es natürlich auch paradiesische Strände. Diese gibt es schließlich nicht nur in der Karibik, sondern auch auf Mallorca.

Die Cala Agulla Beach ist einer von ihnen. Der Zusatz „Beach“ soll dieser Bucht lediglich einen coolen touch geben, obwohl er es gar nicht nötig hat so erscheinen zu wollen, denn er ist wirklich toll.

Er liegt an der Nord-Ost-Küste der Insel nicht weit von Capdepera und gleichfalls sehr Nahe bei Cala Ratjada, dem großen touristischen Gebiet in dem vielleicht auch euer Hotel liegt oder wo ihr eine Finca in der Nähe gemietet habt. Wir haben bereits über touristische Resorts berichtet, aber es besteht kein Grund zu Sorge, denn diese paradiesische Bucht hat kein Hotel in Sichtweite. Dagegen habt ihr eine tolle Sicht auf den unglaublich weißen Sand, ein sagenhaftes, transparentes Cyan-Blau –ihr könnt genau sehen wo ihr im Wasser hintretet- und das dichte Grün das den Strand auf Bergen und in kleinen Wäldchen umgibt und das sich von den Dünen aus ins Inselinnere erstreckt.

Es gibt eine Bar und ein Restaurant, WC´s und Rettungsschwimmer und bestimmt wird es einer eurer schönsten Urlaubstage, die ihr auf der Insel erleben könnt.

STRÄNDE AUF MALLORCA MIT ZUGANG FÜR BEHINDERTE: PLAYA DE MURO

Die Playa de Muro ist einer der schönsten Strände Mallorcas, einer jener, der so oder so auf die Liste der besten Strände auf Mallorca kommt. Auch ohne dass der Bürgermeister der Stadt, in welcher sich der Strand befindet, diejenigen die diese Liste erstellen erpressen müsste und diese für eine ganze Woche in das 5-Sterne-Hotel der Gemeinde einlädt inklusive Fisch-essen im besten Restaurant am Hafen mit wunderschönem Blick auf die Playa de Muro und einem von mallorquinischen Bauern handgeflochtenem Geschenkkorb aus Stroh mit Sobrasadas de Mallorca, den Patés der Insel, Marmeladen und Konfitüren aus Mallorca als Dreingabe ähnlich den Weihnachts-Geschenkkörben.

Das alles um die für die öffentliche Meinung zuständigen zu besänftigen und bei der Erstellung der Liste der besten Strände in Mallorca die Playa de Muro an erster Stelle zu stehen.

Die Playa Muro hat es gar nicht nötig auf einer Liste der besten Strände von Mallorca stehen zu müssen. Denn wenn dieser Strand nicht auf besagter Liste stünde, wäre es noch verdächtiger, als wenn der Bürgermeister von Muro jemanden bestochen hätte um ihn auf diese Liste zusetzen. Die Playa de Muro ist unglaublich und neben ihrer Schönheit verfügt sie auch über eine gute Infrastruktur. Diese macht sie auch zum besten Strand für Behinderte den es auf der Insel gibt.

Strände von Pollença

Strand der Cala Pi von La Posada:

Oder vielleicht habt ihr den Namen „Strand von Formentor“ gehört. Eine Art Spitzname, den der Strand wegen des sich dort befindlichen, gleichnamigen Luxus-Hotels erhalten hat, dem Hotel Formentor. Ohne Zweifel empfehlenswert, wenn man auf der Suche nach einem guten Hotel ist und nicht unbedingt einen Billigurlaub plant. Vorsicht, wenn ihr eine Bar, eine Cafetería oder ein Restaurant in der Nähe besucht. Schaut euch die Preise an, um nicht hinterher überrascht zu sein, wenn ihr für 3 Cocacola´s mehr bezahlt als in Paris. Viele Lokale haben ihre Preise dem Standard des Hotels angepasst. Sucht also besser nach Bars für „normale Menschen“ oder „normale Geldbörsen“. Wer gerne surft (oder wem es gefallen würde, es aber noch nie ausprobiert hat) hat hier die Möglichkeit, denn die Surfschule der Cala Pi bietet Stunden für alle Leistungsstufen.

Strand von Pollença

Wer sich entspannen will oder Spaziergänge an scheinbar nicht enden wollenden Stränden bevorzugt, hat mit dem Strand von Pollença eine ausgezeichnete Wahl für seinen Urlaub auf Mallorca getroffen. Tagsüber ist er zwar überfüllt mit Menschen, aber man kann ihn dennoch 100% empfehlen. Nachts, wenn alle weg sind und es vielleicht nur noch ein spazierengehendes Paar oder ein paar Fischer gibt, die Doraden an Land ziehen, zeigt der Strand seine ganz besondere Magie. Ein kilometerlanger Sandstrand und das Rauschen der Wellen, für einen romantischen Spaziergang alleine oder in Begleitung.

Strand von Cala Millor:

Das ist einer der Strände bei dem schon im Vorhinein -allein beim Ansehen des oben gezeigten Fotos- klar ist, dass er einen Besuch wert ist. Auch für diejenigen, die nicht so gerne ins Meer gehen aber dafür umso lieber fotografieren, lohnt sich der Weg. Wer sein schönstes Urlaubsfoto auf Mallorca machen will, ist hier genau richtig.

 

 

 

 

Strand von Sant Pere in Mal Pas

Der Strand von Sant Pere in Mal Pas ist für mich eine der Empfehlungen bei denen ich sicher bin, dass sie gefallen wird. Der Strand im Norden Mallorcas ist wie das Lieblings-Standard-Gericht das man serviert, wenn gute Freunde zum Abendessen kommen. Man weiß einfach, dass die Freunde begeistert sein werden. Das beste und sicherste, was man kochen kann. So in der Art ist es auch mit dem Strand von Sant Pere in Mal Pas.

Die Gäste werden nicht nur während des Essens selbst begeistert sein, sondern auch den gesamten Heimweg im Auto über mich und mein sensationelles Abendessen reden. Oder, in diesem Fall, über den unbekannten Autor dieses Artikels den ihr durch Zufall im Internet gefunden und gelesen habt um dann, im nächsten Urlaub auf Mallorca das gelesene zu testen.

Der Strand verdient in der Tat die volle Punktzahl, 5 Sterne von 5 oder -noch besser- 10 von 5 möglichen. Fantastischer, heller und feiner Sandstrand; und genauso schön wie der Sand ist auch das Wasser. Das schönste Blau, das man sich vorstellen kann…

Welches Blau auch immer ihr euch vorstellt, das ist es. Denn viele der 500 Farbstufen von schönen Blautönen die es gibt und die Teil meines Jobs als „Strand-Journalist“ sind, sind Teil der herrlichen Farbpalette die ihr von eurem Handtuch aus direkt vor euch seht.

Außerdem kann man von dort aus die Insel Formentor sehen und auch die Aussicht nach hinten ist schön, mit ein paar typisch mallorquinischen Häusern und einer Art Schloss-Finca. Was kann man mehr verlangen?

Strand von Sant Pere in Mal Pas

Cala Deià

Die Cala Deià gehört auf jeden Fall in die Kategorie schönste Buchten auf Mallorca. Es ist wie mit den Frauen, es gibt solche und solche, hässliche und hübsche, sehr hübsche, ganz besonders hübsche und solche, die so unglaublich hübsch sind, dass sie nicht nur im Geschäft Louis Vuitton in Palma de Mallorca arbeiten, sondern für LV auf den Laufstegen in Milan, London und New York zu sehen sind. Glaubt mir, wäre die Cala Deià aus Fleisch und Blut und nicht aus Sand und Wasser, wäre sie DAS Topmodel, wie Claudia Schiffer (nebenbei erwähnt: Claudia Schiffer lebte auf Mallorca und die Cala Deià war ihre bevorzugte Bucht).

Der Besuch einer der schönsten Buchten Mallorcas ist unverzichtbar. Nicht nur wegen ihres eigenen Zaubers sondern auch wegen der Möglichkeit, Claudia Schiffer dort ,im Sand liegend, zu treffen. Aber, keine Sorge, selbst wenn ihr die blonde ,schönste Frau der Welt, nicht seht, werdet ihr hier auf Mallorca zu 99,9% eine andere Schönheit sehen, vielleicht braunhaarig und oben-ohne.

Männliche Träume beiseite, die Cala Deià begeistert sowohl Männer als auch Frauen, was nicht zuletzt auch an der schönen Gemeinde liegt, die ihr ihren Namen gegeben hat: Deià. Eines der schönsten Dörfer Mallorcas, mit Flair und Charme und noch viel mehr. Ihr werdet allein beim Durchfahren mit dem Mietwagen –selbst ohne auszusteigen- wissen, was ich meine.

Cala Can Pruaga, Estellencs

Bitte vergesst nicht, während eures Urlaubs auf Mallorca nach Estellencs zu fahren. Wenn ihr schon auf dem Rückweg, auf dem Flughafen von Son Sant Joan de Palma seid, ohne diese schöne Gemeinde gesehen zu haben, werdet ihr es bereuen. Vielleicht nicht heute oder morgen, aber vielleicht in ein paar Jahren, wenn ihr für eure Ferien nicht mehr nur „Fiesta auf Mallorca“ sucht, sondern nach einem kleinen Paradies Ausschau haltet, in dem ihr für diese 7 oder 14 Urlaubstage der Arbeit und dem Alltag entfliehen könnt. Fast jeden Tag zeigen sie die Strände von Estellencs in einer Reportage von dem Typ „Reisebericht über Mallorca“ oder „die schönsten Strände der Welt“ im Fernsehen und es ist tatsächlich so, dass Mallorca die attraktivste der Baleareninseln ist (nicht umsonst versuchen schon seit Jahrhunderten sämtliche Kulturen unseren Platz in den Geschichtsbüchern einzunehmen!).  Die Gemeinde Estellencs liegt im Westen der Insel, genau zwischen den ebenfalls großartigen Orten Calvia und Andratx, die wie ihr sicher wisst zwei mallorquinische Gemeinden mit einigen der ruhigsten und eindrucksvollsten Stränden der ganzen Insel sind. Wer es nicht wusste, hat eindeutig seine Hausaufgaben als ´guter Tourist´ nicht gemacht (indem er vor der Anreise  unseren Blog liest und die schönsten Strände Mallorcas sucht). Cala Can Pruaga, Estellencs weiterlesen

Strände in Alcudia – Alcanada

Für die Mallorquiner sind die Strände im Norden der Insel die beliebtesten Ziele für die Sonntage im Sommer oder für jeden Tag für all diejenigen, die das Glück haben (oder das Pech…) im Sommer nicht arbeiten zu müssen.

Der Strand von Alcanada ist weniger als 3 km vom bekannten Hafen von Alcudia -und damit dem touristischen Zentrum mit Hotels, Restaurants und Diskotheken- entfernt. Was aber diesen Strand so besonders und beliebt macht ist -neben seinem kristallklarem Wasser- der wunderschöne Blick auf des Mittelmeer, das in seinem fantastischen Blau mit dem des Himmels verschmilzt. Alles leuchtet in diesem faszinierendem Blau, der Farbe der Seele und somit des Glücks, so dass es ein echtes Muss ist, sich ein Auto zu mieten und nach Alcanada zu fahren.

Strände in Alcudia – Alcanada weiterlesen

Sa Calobra

Auf der Insel Mallorca kann man aus einer Vielzahl von Stränden und Buchten wählen, um eine schöne Zeit zu verbringen -sei es mit der Familie, mit dem Partner oder mit Freunden. Die Entscheidung, welches die schönste unter allen ist, fällt nicht schwer, sowohl bei den Touristen als auch bei den Einwohnern. Ohne jeden Zweifel wird bei allen Umfragen immer wieder der Name einer Bucht fallen: Sa Calobra.

 

Die Bucht Sa Calobra befindet sich in  Escorca, einer kleinen Gemeinde die nur wenig mehr als 300 Einwohner zählt. Das hautsächliche Merkmal dieser Bucht ist die gewaltige Tiefe die sie allen Neuankömmlingen vermittelt. Der Strand, das Wasser und vor allem ihre Lage im bekannten Tramuntana Gebirge, genauer gesagt zwischen zwei mehr als 200 Meter hohen, steilen Felswänden, die einem beinahe ein leichtes Schwindelgefühl geben, lassen alle Anwesenden klein erscheinen.
Sa Calobra ist daher das Ziel fast aller Schifffahrts-Ausflüge und eine der meistbesuchten Buchten / Strände auf der ganzen Insel.

 

Torrent de Pareis und Sa Calobra
Torrent de Pareis und Sa Calobra