CALA ANTENA

Dieser Strand mit dem etwas besonderen Namen, Cala Antena (Antenne, Fühler), liegt ca. 10 km von der Ortschaft Portocristo entfernt. Ohne Zweifel ein Ort den ihr besuchen solltet um dort einen Urlaubstag zu verbringen. Durchquert die kleinen, typisch mallorquinischen Gässchen und genießt in einem der vielen Restaurants die mallorquinische Küche oder zumindest ein paar Tapas und ein Gläschen Wein, genauso wie es die Spanier tun. Und nach einem guten spanischen Essen mit Wein, Bier und Kaffee, was kommt danach? Natürlich die ebenfalls typisch, spanische „Siesta“ oder ihr verbringt den Rest des Tages am Strand liegend.

Solltet ihr die zweite Option bevorzugen (gute Wahl), empfehle ich euch, nicht zu zögern und die 10km zu fahren, die knapp 10 Minuten Fahrtzeit bedeuten, und den Sand und das Wasser der Cala Antena zu testen.

Der Strand ist sehr schmal und ihr werdet sofort den besonderen und individuellen „Look“ dieses Strandes bemerken. Auch das hochklettern auf die Spitze des sie umgebenen und mit Kiefern bewachsenen Hügels lohnt den Weg, allein um ein Landschaftsfoto zu machen. Selbst wenn man also nicht einmal in der Bucht schwimmen wollte. So besonders ist die Cala Anguilla.

Alle Buchten auf Mallorca haben irgendetwas besonderes und eigene oder andere Dinge die man dort finden und erleben kann. An der Cala Antena, nur etwa 200 Meter vom Ufer entfernt, findet ihr eine riesige Grotte, die durch eine steinerne Treppe erreicht wird, die auf einer Seite des Strandes zu finden ist. Auf einem dieser Hügel, den ihr hinaufgeht, um das Foto aufzunehmen..

 

CALA ANTENA CALA ANTENA CALA ANTENA

CALA ANGUILA

Nur 3 km vom charmanten Ort Portocristo entfernt findet man den schönen Strand der Cala Anguila. Feiner, weißer Sandstrand und das Wasser in einem sagenhaften blau. Die Cala Anguila ist ein Strand voller Leben, sowohl in Hinsicht auf die Menschen, die sie jeden Sommer besuchen kommen, als auch wegen der enormen Unterwasserfauna, die man Dank des eben erwähnten blauen und klaren Wassers wunderbar erkennen kann.

CALA ANGUILA

Ein idealer Ort für Naturliebhaber, und das nicht nur, weil die Cala Anguila am Ende eines der schönsten und beliebtesten Torrents für „Hiker“ auf Mallorca liegt, sondern auch wegen der in diesem Teil der Insel besonders interessanten Unterwasserwelt. Dank einiger ganz besonderer Meeresströmungen die hier das türkisfarbene Wasser des Mittelmeers kreuzen findet man unter Wasser eine große Ansammlung an Muscheln, Seesternen und allerlei weiterer „schöner Dinge“.

Der Strand ist auch ideal für Touristen, die an einer Behinderung leiden und nach Buchten und Stränden suchen, die über Rampen und Handläufe verfügen um einen schönen Sonnentag an der Küste und im Wasser Mallorcas zu verbringen. Mit Zugangs- und Parkmöglichkeiten für alle behinderten Touristen können auch Sie hier Ihren Urlaub auf Mallorca genießen. Beachtet bitte, dass es Dienstleister gibt, die Rollstühle etc. auf Mallorca vermieten, wie sie zum Beispiel von der Firma Rent Express angeboten werden. So braucht ihr euch keine Gedanken darüber zu machen, wie ihr den Rollstuhl per Flugzeug von Deutschland aus transportiert.

CALA ANGUILA

Wenn ihr auf einer Finca oder in einem Hotel in der Gegend von Manacor, Felanitx und Cala Millor sind, ist dieser Strand genau auf eurem „Weg“. Gebt ihm eine Chance und gönnt euch hier ein Bad!

 

Strände von Pollença

Strand der Cala Pi von La Posada:

Oder vielleicht habt ihr den Namen „Strand von Formentor“ gehört. Eine Art Spitzname, den der Strand wegen des sich dort befindlichen, gleichnamigen Luxus-Hotels erhalten hat, dem Hotel Formentor. Ohne Zweifel empfehlenswert, wenn man auf der Suche nach einem guten Hotel ist und nicht unbedingt einen Billigurlaub plant. Vorsicht, wenn ihr eine Bar, eine Cafetería oder ein Restaurant in der Nähe besucht. Schaut euch die Preise an, um nicht hinterher überrascht zu sein, wenn ihr für 3 Cocacola´s mehr bezahlt als in Paris. Viele Lokale haben ihre Preise dem Standard des Hotels angepasst. Sucht also besser nach Bars für „normale Menschen“ oder „normale Geldbörsen“. Wer gerne surft (oder wem es gefallen würde, es aber noch nie ausprobiert hat) hat hier die Möglichkeit, denn die Surfschule der Cala Pi bietet Stunden für alle Leistungsstufen.

Strand von Pollença

Wer sich entspannen will oder Spaziergänge an scheinbar nicht enden wollenden Stränden bevorzugt, hat mit dem Strand von Pollença eine ausgezeichnete Wahl für seinen Urlaub auf Mallorca getroffen. Tagsüber ist er zwar überfüllt mit Menschen, aber man kann ihn dennoch 100% empfehlen. Nachts, wenn alle weg sind und es vielleicht nur noch ein spazierengehendes Paar oder ein paar Fischer gibt, die Doraden an Land ziehen, zeigt der Strand seine ganz besondere Magie. Ein kilometerlanger Sandstrand und das Rauschen der Wellen, für einen romantischen Spaziergang alleine oder in Begleitung.

Strand von Cala Millor:

Das ist einer der Strände bei dem schon im Vorhinein -allein beim Ansehen des oben gezeigten Fotos- klar ist, dass er einen Besuch wert ist. Auch für diejenigen, die nicht so gerne ins Meer gehen aber dafür umso lieber fotografieren, lohnt sich der Weg. Wer sein schönstes Urlaubsfoto auf Mallorca machen will, ist hier genau richtig.

 

 

 

 

Strand von Sant Pere in Mal Pas

Der Strand von Sant Pere in Mal Pas ist für mich eine der Empfehlungen bei denen ich sicher bin, dass sie gefallen wird. Der Strand im Norden Mallorcas ist wie das Lieblings-Standard-Gericht das man serviert, wenn gute Freunde zum Abendessen kommen. Man weiß einfach, dass die Freunde begeistert sein werden. Das beste und sicherste, was man kochen kann. So in der Art ist es auch mit dem Strand von Sant Pere in Mal Pas.

Die Gäste werden nicht nur während des Essens selbst begeistert sein, sondern auch den gesamten Heimweg im Auto über mich und mein sensationelles Abendessen reden. Oder, in diesem Fall, über den unbekannten Autor dieses Artikels den ihr durch Zufall im Internet gefunden und gelesen habt um dann, im nächsten Urlaub auf Mallorca das gelesene zu testen.

Der Strand verdient in der Tat die volle Punktzahl, 5 Sterne von 5 oder -noch besser- 10 von 5 möglichen. Fantastischer, heller und feiner Sandstrand; und genauso schön wie der Sand ist auch das Wasser. Das schönste Blau, das man sich vorstellen kann…

Welches Blau auch immer ihr euch vorstellt, das ist es. Denn viele der 500 Farbstufen von schönen Blautönen die es gibt und die Teil meines Jobs als „Strand-Journalist“ sind, sind Teil der herrlichen Farbpalette die ihr von eurem Handtuch aus direkt vor euch seht.

Außerdem kann man von dort aus die Insel Formentor sehen und auch die Aussicht nach hinten ist schön, mit ein paar typisch mallorquinischen Häusern und einer Art Schloss-Finca. Was kann man mehr verlangen?

Strand von Sant Pere in Mal Pas

HILFSMITTEL FÜR IHR BABY

Der Urlaub ist die perfekte Zeit um sie mit der Familie zu genießen, um zu reisen und um gemeinsam neue Länder kennenzulernen, obwohl das Reisen mit einem Baby an Bord nicht immer so einfach wie es erscheint.

Man möchte möglichst viel von der Insel Mallorca kennenlernen und jeden Winkel bereisen, ohne viel Geld für die Mitnahme der sperrigen Kinderwagen, Hochstühle, etc. bezahlen zu müssen. Um aber dennoch nicht auf die Annehmlichkeiten für die Kleinsten zu verzichten, bietet Rentexpress auf Mallorca die praktischste und günstigste Möglichkeit.

Bei Rentexpress Mallorca können Sie alles mieten, was Sie für einen angenehmeren Urlaub benötigen Kinderwagen, Strand Karren, Baby-Hochstühle, Kindersitze fürs Auto, Kinderbetten, Baby-Badewannen und eine lange Liste an etceteras. Was auch immer Sie für Ihr Baby brauchen und „nicht mitbringen können“, hier finden Sie es. Wir erleichtern Ihr Leben während Ihres Urlaubs.

Sparen Sie sich also das Kopfzerbrechen und verschaffen Ihrem Baby gleichzeitig den größtmöglichen Komfort, während Sie viel Geld für den Transport sparen. Außerdem sind die Preise von Rentexpress Mallorca eine wahre Erholung für Ihren Geldbeutel, ohne dass Sie an Ihren Bedürfnissen sparen müssen.

Eine Hilfe für Ihr Baby und für die ganze Familie, die einen perfekten Urlaub mit den Lieben ermöglicht, vor allem aber für die Kleinsten, die gerade erst auf die Welt gekommen sind. Und schließlich sind sie diejenigen, die all unsere Aufmerksamkeit verdienen. Riskieren Sie nicht, den Kinderwagen anderen Menschen mit weniger Aufmerksamkeit (den Kofferträgern der Flughäfen) zu übergeben und somit in ein paar Stunden des Transports Schäden zu riskieren, wo Sie seit dem Tag des Kaufs so sorgfältig mit umgehen, oder seit dem Tag als die Großeltern ihn schenkten!

Stränd Camp de Mar

Camp de Mar ist ein touristischer Ort in Andratx in welchem in seiner Glanzzeit, den 80er Jahren, viele Wohnsiedlungen und Hotels gebaut wurden. Unter anderem das bekannte Gran Hotel.

Der Sandstrand von Camp de Mar ist ca. 180 Meter lang und bietet einen schönen Blick auf das Meer. Obwohl von Hotels und Touristen-Apartments umgeben, ist es hier trotzdem ruhig.

Besonders malerisch ist die kleine vorgelagerte Insel, die über eine Brücke mit dem Strand verbunden ist und die fast vollständig von einem Restaurant eingenommen wird. Hier können auch Liegen und Sonnenschirme oder sogar Tretboote gemietet werden, um die wunderschöne Landschaft die sich einem bietet näher zu erkunden.

In nur 100 Metern Entfernung befindet sich Es Racó von Camp de Mar, auch bekannt als der Strand von Ses Dones, den man fußläufig gut erreicht. Das macht den Strand zu einem idealen Ort um ihn an einem Sommertag mit der ganzen Familie zu genießen. Ohne Zweifel ist Camp de Mar einen Besuch wert und auch der Aufenthalt  in einem der Hotels in der Umgebung. Sowohl alleine, als auch mit dem Partner oder mit der ganzen Familie; der Strand bietet alles, was man für maximalen Urlaubsgenuss braucht.

Die Anreise ist wirklich einfach. Mit dem Auto folgt man den Beschilderungen, bis hin zum kostenlosen Parkplatz und dann ist man zu Fuß auch schon am Strand.

Strand Cala Falcó

Der malerische Strand der Cala Falcó, im Südwesten von Mallorca, genauer gesagt im Süden von Magaluf, ist einer der kleinen Strände, die einen ganz besonderen Charme versprühen.

Umgeben von Naturfelsen, Pinien und kristallklarem Wasser ist dieser ruhige Strand einer der schönsten der ganzen Insel und dank seiner geringen Größe auch selten überfüllt.

Die geschützte Lage lässt die warme Meeresbrise spüren, ohne dass lästiger Wind den Sand aufwirbelt.

Aber da das bisschen Wind kein Hindernis für die drückende Sommerhitze ist, kann  man dann zur Erfrischung auf einen Drink von der kleinen Strandbar zurückgreifen oder eine Liege und einen Sonnenschirm mieten.

Eines der interessantesten Dinge dieser Bucht ist die Möglichkeit, das Wrack eines gesunkenen, griechischen Schiffs erkunden zu können, das nicht weit vor der Küste in nur 30 Metern Tiefe liegt. Wer also eine wasserdichte Kamera besitzt, darf diese auf gar keinen Fall vergessen. Ich persönlich würde sogar noch weiter gehen und sagen, dass es sich lohnt, eigens dafür eine Videokamera -wie die GoPro (mittlerweile ist auch die GoPro3 schon auf dem Markt)- zu erstehen um dieses ganz spezielle Unterwasserabenteuer in 1080p Qualität aufzunehmen. Natürlich sind es nicht die Überreste der Titanic, aber ein gesunkenes Schiff zu erkunden ist immer faszinierend, oder nicht?

So schön der Strand auch ist, er ist nicht einfach zu finden und ein Auto ist für die Anreise unumgänglich.

Man nimmt die Straße ,vorbei an der Cala Vinyes, Richtung Cala Figuera/Cala Falcó. Dort gelangt man an einen kleinn Weg der weiter zum Cap de Figuera führt, biegt auf diesen nach rechts ab und fährt bis zu dem Schild, das den Strand mit einem Pfeil anzeigt. Aber Vorsicht, der Strand liegt auf der rechten Seite. Die Parkplätz sind kostenlos und man erreicht den Strand über ein paar Stufen (die allerdings recht steil sind).

 

 

Cala de Buguenvilia

Die Cala de Buguenvilia, auch bekannt unter Cala de Cas Catalá oder Caló del Malls, ist ein kleiner Meereszugang der Gemeinde Calvia, ca. 6 km von Palmas Zentrum entfernt. Eine Art Mini-Strand oder Bucht, eingeschlossen zwischen Wohngebäuden, Apartmentkomplexen in Form von Mini-Hochhäusern und einigen Chalets im typischen Mittelmeer Stil.

Es ist ein Strand mit ausgesprochen geringem Andrang und die meisten der dort anzutreffenden Leute werden Mallorquiner aus der Gemeinde sein. Gerade weil er niemals voll ist, ist dieser Strand von Calvia ideal zum ausruhen und entspannen. Ein Päärchen hier, eine Familie dort, eine kleine Gruppe oben-ohne Mädels am Strand, ein älterer Herr beim Angeln und vielleicht noch einer, der sein Glück bei den Mädels versucht… Alle zusammen in der Sonne, der Hitze, der lauen Brise, dem Strand und dem Wasser. Ein Sommer auf Mallorca. Wie schön!

Der Strand ist eine Art Oase inmitten des Stadtkerns, auch wenn diese, wie oben bereits erwähnt, von Häusern umgeben ist. Es sind keine dieser hässlichen Wohnblocks oder Hotelklötze, sondern architektonisch geschmackvolle Häuser, mallorquinische Fincas, ein Haus im Ibiza-Stil, etc.

Auch wenn sich das ein wenig abschreckend anhören sollte, so ist es doch genau das, was es zu dem macht, was es ist. Ein schöner mallorquinischer Strand mit sehr viel Charme den man auf jeden Fall besucht haben soll. Vor allem wenn man sein Apartment in der Gegend von Sant Agustin/Santa Ponsa hat.

Cala de Buguenvilia

 

Schwulenstrände auf Mallorca

Einen Schwulenstrand über Google zu suchen (<gib hier dein Reiseziel ein>)  ist heutzutage ganz einfach, in keinster Weise mehr komisch und erst recht kein Grund, nach der Suche die letzten Aktivitäten des Internet Explorers zu löschen. Nicht nur weil wir im Westen mehr oder weniger modern und sexuellen Dingen aufgeschlossen sind, sondern einfach, weil es schon lange nichts Ungewöhnliches mehr ist. Nach einem „Schwulenstrand auf Mallorca“ –oder wo auch immer- zu suchen ist genauso, als würde man nach einem romantischen Strand suchen oder einem FKK-Strand, mit Felsen,… oder was auch immer. Eine Art von Strand, nicht mehr. Vielleicht ein klitze-kleines bisschen anders.

In den sechziger Jahren waren die Balearen für ihre Freizügigkeit und ihren Hippie-Geist bekannt. Sie waren das Traumziel für tausende von europäischen Touristen, die der Kälte entfliehen und in einem sommerlichen Paradies die Zügel schleifen lassen wollten, denn bei Ihnen zuhause war es dunkel, schattig und kalt. In jeder Hinsicht.

Der Strand von Es Trenc ist aber nicht nur seines Schwulenstrandes wegen das Fluchtziel Nummer 1, sondern auch, weil er einer der schönsten Strände Europas ist. Der Strand mit dem klarstem, bläulich-türkisen Wasser und dem schönsten und weißesten Strand.

Er zählt außerdem zu einem der drei beliebtesten Schwulenstrände auf Mallorca. Es gibt eine „100 prozentige Schwulen-Zone“, zu der neben dem Strand und dem Wasser auch der „Labyrinthartige Wald in dem man sich mit Freunden verlieren und wiederfinden kann“.

Der Nachteil vom Es Trenc ist die Parkgebühr von 10€. Wer seinen Wagen allerdings nach 16 Uhr abgibt zahlt nur die Hälfte.

Wie man ohne Mietauto hinkommt? Mit dem Bus Palma – Es Trenc. http://www.ajsessalines.net/libre/www.ajsessalines.net/turisme/index.htm/bus.htm#buspalma

Ein weiterer Schwulenstrand, bekannt und offiziell anerkannt -wie die meisten von Ihnen- ist die Playa El Mago. Er ist ebenfalls einer der bekannteren FKK Strände der Insel und ein hervorragender Platz um schwule Spanier kennenzulernen.

Der Strand del Delta ist eine kleine Felsbucht neben dem Hotel Delta in Majoris Decima. Für „soziale Zwecke“ ist er allerdings nur an den Wochenenden im Sommer zu empfehlen.

Cala Deià

Die Cala Deià gehört auf jeden Fall in die Kategorie schönste Buchten auf Mallorca. Es ist wie mit den Frauen, es gibt solche und solche, hässliche und hübsche, sehr hübsche, ganz besonders hübsche und solche, die so unglaublich hübsch sind, dass sie nicht nur im Geschäft Louis Vuitton in Palma de Mallorca arbeiten, sondern für LV auf den Laufstegen in Milan, London und New York zu sehen sind. Glaubt mir, wäre die Cala Deià aus Fleisch und Blut und nicht aus Sand und Wasser, wäre sie DAS Topmodel, wie Claudia Schiffer (nebenbei erwähnt: Claudia Schiffer lebte auf Mallorca und die Cala Deià war ihre bevorzugte Bucht).

Der Besuch einer der schönsten Buchten Mallorcas ist unverzichtbar. Nicht nur wegen ihres eigenen Zaubers sondern auch wegen der Möglichkeit, Claudia Schiffer dort ,im Sand liegend, zu treffen. Aber, keine Sorge, selbst wenn ihr die blonde ,schönste Frau der Welt, nicht seht, werdet ihr hier auf Mallorca zu 99,9% eine andere Schönheit sehen, vielleicht braunhaarig und oben-ohne.

Männliche Träume beiseite, die Cala Deià begeistert sowohl Männer als auch Frauen, was nicht zuletzt auch an der schönen Gemeinde liegt, die ihr ihren Namen gegeben hat: Deià. Eines der schönsten Dörfer Mallorcas, mit Flair und Charme und noch viel mehr. Ihr werdet allein beim Durchfahren mit dem Mietwagen –selbst ohne auszusteigen- wissen, was ich meine.

Strand Illetas

Wir haben schon über die Playas de Illetas berichtet, aber nicht detailliert über “Die Playa de Illetas”. Diese ist nämlich nicht nur interessant, weil sie diesen Namen trägt, sondern wir wollen die Aufmerksamkeit auf den Artikel „die“ lenken; welcher in diesem Fall nicht nur orthographisch genutzt wird, sondern auch als Adjektiv dient. Sie verdient die Betonung, die wir ihr geben, denn die Playa de Illetas ist wahrscheinlich eine der schönsten Strände, die in diesem Teil der Insel zu finden ist.

Ihre Pracht rührt nicht von ihrer Größe her (der Autor der dies schreibt gibt sich heute sehr metaphorisch…). Ihre 80 Meter Länge und 40 Meter Breite, feinster weißer Sandstrand „sind nichts“ im Vergleich zu anderen Stränden, die man kennenlernt wenn man seine großartigen und wohlverdienten Urlaubstage nutzt, um an den Stränden der Insel spazieren zu gehen…und an diesem Strand.

Mit anderen Stränden ist es wie mit einem Blind-Date. Mmmh, ob es mir gefallen wird? –Was ist, wenn ich dort ankomme und -bevor ich mein Handtuch hinlegen kann- in 4 Steine getreten und über Scherben einer kaputten San Miguel Flasche sowie einer gebrauchten Spritze gestolpert bin? Und das alles, weil ich vorher keinen Reiseführer über Mallorcas Strände (wie diesen hier) gelesen habe um mich darüber zu informieren, dass neben dem Strand eine Entzugsklinik für Heroinabhängige ist.

Solche Extrem-Situationen mal beiseite… (obwohl nicht unmöglich. Seit also vorher immer gut informiert!). Verschwendet aber durch solche Extreme nicht einen Tag eures Jahresurlaubs an einem Strand der euch eventuell –aus dem einen oder anderen Grund- enttäuscht. Andererseits -kommen wir zurück zum Thema Blind-Date- erscheint euch die Playa de Illetas vielleicht gar nicht so, weil sie nicht so ist.

Ein erster Tag an der Playa de Illetas ist für einen Mann wie ein Blind-Date mit einem Supermodel aus NYC; oder für eine Frauen, wie ein Blind-Date mit einem kubanischen Salsa Tänzer, der zwischen 19 und 21Uhr im Fitness-Studio Gewichte stemmt. Es gefällt dir, das gibt es keinen Zweifel, kein nervöses Fragen „ist er/sie gutaussehend?“.

Weder das Wasser an der Playa de Illetas kann irgend jemanden enttäuschen (es sei denn, jemand mag die Farbe Türkis gar nicht), noch der Sand lässt irgendwelche Wünsche offen oder natürlich auch nicht die Sonne Mallorcas, das Klima, die Meeresbrise, oder irgend etwas. Viel eher enttäuschen andere Dinge, wie zum Beispiel die Tatsache, dass euer Handtuch-Nachbar viel zu laute Musik mitgebracht hat und denkt er wäre auf einem Musik-Festival.

Bekannt und beliebt ist der Strand vor allem bei den jungen Leuten aus Palma, da man von dort aus kein Auto benötigt, um hinzukommen. Mit dem Bus Nummer 3 der Stadt Palma (EMT) kommt man für weniger als 2€ von jedem Hotel in Palma oder Hostal in La Lonja an die Playa de Illetas.

Die Beachbar ist ebenso spektakulär und wahrscheinlich eine der besten der ganzen Insel. Nicht zu vergleichen mit den kleinen Holz-Buden mit Palmendächern. Sie erscheint eher wie eine moderne, kosmopolitische Bar die man in modernen und kosmopolitischen Städten findet- nur halt am Strand. Das beste? Es gibt nicht die üblichen „Strand“-Preise (oder Flughafen-Preise). Hier kann man zum selben Preis eine Paella mit Blick auf das Meer essen, wie im Zentrum der Stadt, mit Blick auf die Zementwand eines spanischen Restaurants.

Wer eine tolle, junge Frau (oder einen jungen Mann) kennt, eine „chica guapa“ -Spanierin oder Mallorquinerin-, die während der Semesterferien 24 Stunden am Strand de Illetas verbringt…. dem sei gesagt, dass es hier an der Beachbar die besten Mojitos und Caipiriñas von ganz Illetas gibt.

Glaubt mir wenn ich sage, dass ihr hier nicht enttäuscht werdet. Es wird euch gefallen.

Cala Barca (Strand in Santanyi)

Der Strand Cala Barca, -oder auch bekannt unter Caló de Sa Barca Trencada-,  [die Bucht des kaputten Bootes] ist einer der schönsten und ruhigsten Mallorcas. Wie eine Oase in der Wüste, mit feinem, weißen Sand und auf beiden Seiten von unzähligen Pinien gesäumt, die in ihrer Gesamtheit den Eindruck erwecken, dass man sich in dem immensen Pinienwald verlaufen könnte. Gesagt – getan, denn die Pinien der Cala Barca sind genau dafür bekannt, dass sie als kleine, natürliche Rückzugsorte genutzt werden. Ihr wisst schon, wie Diskotheken oder dunkle, abgelegene Ecken und Zimmer.

 

Wenn ein Strand auf Mallorca ruhig ist, schön und geheim und außerdem eine üppige Vegetation aufweist, dann wird man ihn wohl gemeinhin als einen der schönsten Strände Mallorca bezeichnen. Diesen hier könnte man auch in die Kategorie schönsten Schwulen-Strand von Mallorca nennen. Aber Achtung, es ist nicht so, dass man mit der Familie hier hinkommt und sofort YMCA von Village People aus einem billigen Strand-Radio hört, dass man beim Kauf von 12 Dosen Radler gratis dazubekommt. Cala Barca bleibt ein Strand für alle, nur das man ab und zu, wenn man durch den Wald kommt das eine oder andere „beschäftigte“ Pärchen sieht, sowohl Junge und Mädchen, als auch Junge und Junge. Aber ich will hier niemanden erschrecken, denn das passiert an allen Stränden Mallorca; am Es Trenc im Wasser, an den Stränden von Alcúdia oder der Cala Mondragó hinter den Felsen, an anderen Buchten auf dem WC der Strandbar oder aber auf dem WC von McDonalds an der Playa de Palma.

 

Genießt die Cala Barca und die 25 Meter weißen Sandstrandes, der ruhig ist und so gepflegt, dass es sich anfühlt, als würde man auf einem Baumwollteppich laufen. Nur 3 km von Porto Pedro und 7 km von der Touristenhochburg Cala D´Or entfernt, kann es im Sommer natürlich sein, dass die Cala Barca überfüllt mit Touristen ist. Manche verlaufen sich in diese schöne Bucht, auf der Suche nach hübschen oben-ohne Damen und einem Aldi-Laden in der Nähe für kaltes Bier oder eine Karaffe Sangria, daher kann ich nur sagen „Vorsicht in den Augustwochen“. ’Die Schuld’ daran ist das große Iberostar-Hotel Cala Barca, dass –wie der Name schon erahnen lässt- nicht weit von dieser schönen und ruhigen Bucht Mallorcas entfernt ist.

Neben den üblichen Dienstleistungen wie der Vermietung von Liegen und Sonnenschirmen, werden auch Kajak-Touren angeboten mit denen man das Mittelmeer auch über die Küste hinaus erkunden kann. In der näheren Umgebung werden viele schöne Landhotels angeboten oder -für noch mehr Privatsphäre- wunderschöne Fincas mit Pool.

Bleibt zu erwähnen, dass das außergewöhnliche Bar-Restaurant der Cala Barca nichts mit den üblichen Strandbars gemein hat, sondern eher eines dieser Restaurants ist, in das jeder Ehemann seine Frau einmal im Jahr einladen sollte. Exzellentes Essen -sowohl internationale, als auch mallorquinische und mediterrane Gerichte- vom frischen Fisch, der eben noch in der Cala Barca schwamm, bis hin zur frisch am Strand zubereiteten Paella.